Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Psychiatrisches Gutachten im Prozess um Mord an Susanna

19.06.2019 - Wiesbaden (dpa) - Im Prozess um den Mord an der Mainzer Schülerin Susanna soll vor dem Landgericht Wiesbaden heute unter anderem ein fachpsychiatrisches Gutachten über den Angeklagten Ali B. vorgestellt werden. Außerdem sind Polizeibeamte als Zeugen geladen. Sie sollen auch zu dem Raubüberfall aussagen, den der irakische Flüchtling im April des vorigen Jahres begangen haben soll.

  • Der Angeklagte Ali B. hat zum Prozessauftakt den Kopf auf die Arme gelegt. Foto: Boris Roessler/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Angeklagte Ali B. hat zum Prozessauftakt den Kopf auf die Arme gelegt. Foto: Boris Roessler/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ali B. soll die 14 Jahre alte Susanna aus Mainz im Mai 2018 in Wiesbaden vergewaltigt und ermordet haben. Zum Prozessauftakt hatte er zugegeben, das Mädchen getötet zu haben. Den Vorwurf der Vergewaltigung wies er zurück. Mit dem Gutachten wird die Beweisaufnahme voraussichtlich abgeschlossen. Die Plädoyers werden für den 26. Juni, ein Urteil am 3. Juli erwartet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren