Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rheinland-Pfalz bleibt Gourmet-Land

03.03.2020 - Rheinland-Pfalz spielt in der Sternegastronomie weiter in der Top-Liga. Zwar haben vier 1-Sterne-Häuser ihre Michelin-Auszeichnung verloren, es kamen jedoch drei neue Restaurants mit einem Stern hinzu. Das geht aus dem jüngsten Gourmetführer Guide Michelin hervor, der am Dienstag vorgestellt wurde. Mit dem «Waldhotel Sonnora» in Dreis (Kreis Bernkastel-Wittlich) ist Rheinland-Pfalz nach wie vor in der Top-Kategorie 3-Sterne vertreten. Vier Restaurants können sich - wie schon 2019 - mit zwei Sternen schmücken.

  • Der Guide Michelin. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Guide Michelin. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Deutschland gibt es so viele Zwei-Sterne-Restaurants wie nie zuvor. 43 Häuser werden jetzt in dieser Kategorie gelistet, darunter gleich sieben Neuzugänge, wie aus dem Guide Michelin 2020 hervorgeht. Alles in allem zeichnet der aktuelle Restaurantführer 308 Häuser aus, darunter zehn 3-Sterne-Häuser.

In Rheinland-Pfalz sind neu mit einem Stern ausgezeichnet worden: «Kucher's Gourmet» in Darscheid in der Vulkaneifel, «The Izakaya» in Wachenheim an der Weinstraße und das «Admiral» im pfälzischen Weisenheim am Berg. Ihren Stern verloren haben das «Ristorante Ai Pero» in Andernach am Rhein, der «Schwarze Hahn» im pfälzischen Deidesheim, das Mainzer «Favorite Restaurant» und das «Le Val d'Or» in Stromberg im Hunsrück. TV-Koch Johann Lafer hatte sein Sterne-Restaurant auf der Stromburg geschlossen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren