Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rheinland-Pfalz und Saarland: Sonne lässt sich kaum blicken

19.10.2019 - Offenbach (dpa/lrs) - Die Menschen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland müssen in den kommenden Tagen die Regenjacke anziehen. Erst im Laufe des Montags soll es in den beiden Ländern aufhören zu regnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag berichtete.

  • Gut gerüstet für einen Ausflug im Regen sind die Kinder eines Kindergartens. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Gut gerüstet für einen Ausflug im Regen sind die Kinder eines Kindergartens. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Sonntag sei es stark bewölkt und teils regne es über längere Zeit. Allein in der Vorderpfalz kämen nur wenige Tropfen herab. Es werde 14 bis 18 Grad warm, in Hochlagen des Berglandes sei mit maximal 12 Grad zu rechnen.

Am Montag verziehen sich die Wolken laut Vorhersage nicht. An manchen Orten gebe es erneut Regen, dieser höre aber am Nachmittag weitgehend auf. Die Höchstwerte klettern laut den Meteorologen auf 14 bis 17 Grad, im höheren Bergland ist es wieder kühler.

Tags darauf lasse sich schließlich die Sonne auch einmal in den Bundesländern blicken, vor allem im Süden lockere die Wolkendecke auf. Es werde 14 bis 18 Grad warm und der Winde wehe nur schwach.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren