Saarbrücken ernüchtert: Sieglos-Serie dauert an

10.01.2021 Der so stark gestartete 1. FC Saarbrücken kann in der 3. Liga einfach nicht mehr gewinnen. Den Rückschlag in Meppen kann das Kwasniok-Team immerhin gleich am Dienstag wieder wettmachen.

Ein Fußball-Spiel. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Euphorie beim 1. FC Saarbrücken ist längst verflogen, der Aufsteiger schlittert in der 3. Fußball-Liga immer mehr in die Krise. Das 0:1 beim SV Meppen am Samstag war bereits die siebte sieglose Partie hintereinander. Den Anschluss an die Spitzengruppe der Tabelle haben die Saarländer erstmal verloren. Und Trainer Lukas Kwasniok ist im Emsland in der Halbzeit nach eigener Aussage «zum ersten Mal so richtig der Kragen geplatzt».

Lars Bunning erzielte in der 32. Minute das Tor des Tages für das Team von Ex-Nationalspieler Torsten Frings - per Kopf nach einem Eckball. Kwasniok ärgerte sich maßlos über den Gegentreffer nach einem Standard, der eigentlich mit «Liebe, Leidenschaft und Willen» verteidigt gehöre. «Ich habe da lieber drei Platzwunden, als dass der Gegner frei aufs Tor köpfen darf», sagte der 39-Jährige unverblümt. Die Gäste hatten dann zu wenig zwingende Offensivaktionen, um Meppen in Bedrängnis zu bringen.

Bereits am Dienstag (19.00 Uhr) kann Saarbrücken im Nachholspiel beim 1. FC Magdeburg zeigen, dass es auch anders geht. «Wir haben immer gewusst zu Beginn der Saison, dass das nicht Realität ist - auch wenn sich Menschen da mehr erhoffen», sagte Kwasniok mit Blick auf den starken Start des Traditionsclubs. Er versicherte: «Wir wollen Spiele gewinnen und werden auch Spiele gewinnen.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News