Saarbrücken mit kleinem Rückschlag: 2:2 gegen KFC Uerdingen

07.03.2021 Nach vier Siegen in Serie gibt der 1. FC Saarbrücken in der 3. Liga erstmals wieder Punkte ab. Trainer Kwasniok kann mit dem Remis gegen Uerdingen trotzdem leben.

Saarbrückens Trainer Lukas Kwasniok. Foto: Oliver Dietze/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Kleiner Rückschlag im Aufstiegskampf für den 1. FC Saarbrücken: Nach vier Siegen in Serie in der 3. Fußball-Liga kam der Aufsteiger am Samstag nicht über ein 2:2 (1:1) gegen den abstiegsbedrohten KFC Uerdingen hinaus. «Es war jetzt sicher kein blendendes Spiel. Aber es war leistungsgerecht, verdient. Mit dem Punkt können und müssen wir leben», sagte FCS-Trainer Lukas Kwasniok.

Bedanken konnten sich die Saarländer bei Torhüter Daniel Batz, der nach knapp einer halben Stunde einen Elfmeter von Muhammed Kiprit parierte. Minos Gouras (12./57. Minute) hatte die Gastgeber zweimal in Führung gebracht. Tim Albutat (35.) und Peter van Ooijen (74.) trafen für Uerdingen. «Es ist unbeschreiblich. In drei Spielen sechs Tore. Das macht man nicht alle Tage», sagte Gouras nach seinem dritten Doppelpack in Serie. Eigentlich habe er kein Erfolgsrezept. «Ich will immer nur gut spielen. Ich will der Mannschaft helfen, Tore schießen, Vorlagen geben, damit wir gewinnen», betonte der 22-Jährige.

Vor allem in der ersten Halbzeit hielt Uerdingen gut dagegen und machte es dem Favoriten schwer. Der frühere Bundesligist spielte trotz der prekären Tabellensituation mutig auf und erarbeitete sich einige Chancen. Das verunsicherte Saarbrücken. «Wir hatten leider auch nach dem 1:0 nicht die Spielsicherheit, die ich mir erhofft hatte», erklärte Kwasniok.

Bereits am Mittwochabend (19.00 Uhr) bietet sich dem Aufsteiger im Nachholspiel gegen den FSV Zwickau die nächste Möglichkeit, Punkte einzufahren. Danach geht es am Samstag (14.00 Uhr) zum Spitzenreiter Dynamo Dresden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News