Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Saarland auf Lungenkrankheit aus China vorbereitet

24.01.2020 - Saarbrücken (dpa/lrs) - Das Saarland bereitet sich auf die in China ausgebrochene neuartige Lungenkrankheit vor. «Im Falle einer möglicherweise auftretenden Erkrankung können wir handeln», teilte Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) am Freitag mit. Es gebe bisher aber keinerlei Grund zur Verunsicherung.

  • Monika Bachmann (CDU). Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Monika Bachmann (CDU). Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Laut dem Gesundheitsministerium seien Vorkehrungen getroffen worden, um mögliche Patienten im Saarland behandeln zu können. Schutzmaßnahmen, wie die Unterbringung in einem Einzelzimmer und entsprechende Schutzkleidung, könnten in jedem Krankenhaus im Bundesland getroffen werden, sagte Bachmann. Für alle weiteren Schritte arbeite man mit dem Land Hessen zusammen.

Die Lungenkrankheit war zunächst im chinesischen Wuhan ausgebrochen. In China sind mittlerweile mehrere Städte wegen der Krankheit weitgehend von der Außenwelt abgeschottet worden. Die Zahl der bestätigten Infektionen in China stieg auf fast 900, bisher sind 26 Menschen gestorben. In Europa sind noch keine Fälle bekannt geworden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren