Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schüler gegen Abi-Klausuren in bisheriger Form

09.01.2020 - Mainz (dpa/lrs) - Mit Beginn der Abschlussprüfungen an den Gymnasien in Rheinland-Pfalz hat sich die Vertretung der Schülerinnen und Schüler für die Abschaffung der Abiturklausuren in ihrer bisherigen Form ausgesprochen. «Eine einzige mehrstündige Prüfung steht doch nicht im Verhältnis zu meinen Leistungen der letzten 13 Jahre», erklärte am Donnerstag Elisabeth Hegemann vom Vorstand der Landesvertretung der Schülerinnen und Schüler (LSV). Die «überdimensionale Gewichtung» der Klausuren verursache überflüssige Stresssituationen und werde dem breiten Leistungsspektrum der gesamten Oberstufe nicht gerecht.

  • Schild mit der Aufschrift «Abitur Bitte Ruhe!». Foto: Thomas Warnack/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Schild mit der Aufschrift «Abitur Bitte Ruhe!». Foto: Thomas Warnack/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Stattdessen fordert die LSV, die Abiturnote aus allen Leistungen zu ermitteln, die während der gesamten Oberstufenzeit erbracht werden. Dies wäre zudem positiv für ein möglichst kontinuierliches Lernen. Die Schülerinnen- und Schülervertretung sprach sich auch gegen Überlegungen für ein bundesweites Zentralabitur aus. Teile der Abiturprüfungen in Rheinland-Pfalz seien bereits landesweit vereinheitlicht. Gleiche Abschlussprüfungen könnten aber nur dann für alle gerecht sein, wenn auch die Vorbereitung auf diese Prüfungen einheitlich sei. «Doch solange jedes Bundesland sein eigenes Bildungssystem mit eigenen Lehrplänen und Schulkonzepten hat, ist das nicht gegeben.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren