Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schulen pflegen 192 Partnerschaften mit Ruanda

16.06.2019 - Mainz (dpa/lrs) - Die Schulen in Rheinland-Pfalz pflegen 192 Partnerschaften mit Ruanda. «Der Kontakt über Grenzen hinweg kann Schülerinnen und Schülern eine neue, eine andere Sicht auf die Welt eröffnen und schafft Möglichkeiten zum Austausch und damit zum interkulturellen Lernen», erklärte Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) vor dem Aktionstag für Schüler in Afrika am kommenden Dienstag. Die Aktion Tagwerk hat die diesjährige Kampagne unter des Motto gestellt: «Bildung ernährt Menschen».

  • Stefanie Hubig (SPD), Ministerin für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz, spricht im Landtag. Foto: Andreas Arnold/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Stefanie Hubig (SPD), Ministerin für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz, spricht im Landtag. Foto: Andreas Arnold/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hubig kündigte an, dass sie im Oktober gemeinsam mit Lehrkräften, die sich für Ruanda-Partnerschaften engagieren, nach Kigali fliegen und mehrere Schulen und Bildungsstätten besuchen werde. Rheinland-Pfalz ist Partnerland von Ruanda. «Das Miteinander steht im Vordergrund, denn Schulpartnerschaften ins Ausland sind wertvoll für beide Partner», sagte Hubig. Insgesamt pflegen 1302 Schulen in Rheinland-Pfalz – von der Grundschule bis zum Berufsbildungszentrum – eine Schulpartnerschaft.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren