Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Starkregen droht in Rheinland-Pfalz und im Saarland

09.05.2020 - Die Menschen in Rheinland-Pfalz und im Saarland müssen in den kommenden Tagen mit kräftigen Regenfällen und sinkenden Temperaturen rechnen. Am Sonntag zeigt sich der Himmel über beiden Bundesländern überwiegend stark bewölkt, hieß es vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Den Meteorologen zufolge sind kräftige Schauer oder Gewitter zu erwarten. Demnach droht Starkregen bei Höchstwerten zwischen 19 und 24 Grad.

  • Die Menschen müssen in den kommenden Tagen mit kräftigen Regenfällen und sinkenden Temperaturen rechnen. Foto: Harald Tittel/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Menschen müssen in den kommenden Tagen mit kräftigen Regenfällen und sinkenden Temperaturen rechnen. Foto: Harald Tittel/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach einer Nacht mit weiterhin kräftigen Niederschlägen zeigt sich der Montag zunächst bedeckt, der teilweise kräftige Regen hält bis Nachmittag an Saar und Mosel an. Höchstwerte fallen auf 8 bis 13 Grad. In den höheren Lagen ziehen stürmische Böen auf.

In der Nacht zum Dienstag bleibt es niederschlagsfrei. Die Tiefstwerte liegen zwischen 3 und 0 Grad, im Bergland sinken die Temperaturen auf minus 2 Grad. Verbreitet muss mit Frost in Bodennähe gerechnet werden. Nach Angaben des DWD wird der Dienstag anfangs heiter, im Laufe des Tages ziehen im Norden aber Wolken auf. Es bleibt in beiden Bundesländern weitgehend trocken.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren