Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Streit um Abrisskosten von Hochstraße Süd in Ludwigshafen

30.09.2020 - Nach dem Teilabriss der maroden Hochstraße Süd in Ludwigshafen streiten Stadtverwaltung und Abbruchunternehmen um die Kosten. Es seien Mehrkosten von 5,6 Millionen Euro entstanden, weil Stützen anders als geplant gebaut worden seien, sagte ein Firmensprecher am Mittwoch. Das Unternehmen habe eine einstweilige Verfügung beantragt, über die das Landgericht Frankenthal am 20. Oktober entscheide. Die Firma hoffe auf eine außergerichtliche Einigung und sehe noch Gesprächsbereitschaft. Falls man sich jedoch nicht einige, sei ein Hauptklageverfahren nicht ausgeschlossen.

  • Ein Bagger reißt die Fahrbahndecke der Hochstraße Süd ab. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Bagger reißt die Fahrbahndecke der Hochstraße Süd ab. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Stadt sieht die Forderungen nicht in diesem Maße als berechtigt an. Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) sagte am Mittwoch, es gebe Vorgaben, wie mit Steuergeld umgegangen werden müsse. Zu Details wolle die Stadt wegen des laufenden Verfahrens keine Auskunft geben. Über den Streit hatte zuvor «Die Rheinpfalz» berichtet.

Die Demontage der rund 500 Meter langen Trasse begann Mitte Juni und war am vergangenen Wochenende offiziell abgeschlossen worden. Der Abriss war nötig, weil das Teilstück Statikern zufolge einzustürzen drohte. Der auf pilzförmigen Pfeilern ruhende Abschnitt war wegen Rissen in der Konstruktion bereits im August 2019 gesperrt worden.

Die Hochstraße Süd gilt mit der ebenfalls maroden Nord-Trasse als wichtige Verkehrsachse der Metropolregion Rhein-Neckar mit Kommunen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen. Ludwigshafen hofft auf einen Neubau der Verbindung bis 2025.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren