Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tarifverhandlungen zu Busverkehr im Saarland laufen

08.10.2019 - Saarbrücken (dpa/lrs) - Im Tarifstreit um den kommunalen Busverkehr im Saarland sind die Gewerkschaft Verdi und der Kommunale Arbeitgeberverband (KAV) wieder zu Gesprächen zusammengekommen. Seit Dienstagvormittag werde verhandelt, sagte ein Sprecher von Verdi am Nachmittag. «Sie sind noch dran. Das ist ein gutes Zeichen.» Wie lange die Verhandlungen dauern werden, konnte er nicht einschätzen. Hunderte Busfahrer im Saarland sind vor zwei Wochen in einen Streik getreten, der nach wie vor andauert. Der KAV hatte der Gewerkschaft die neue Verhandlungsrunde angeboten.

  • Zwei Busse des Saarländischen Verkehrverbundes (ÖPNV) fahren eine Haltestelle an. Foto: Oliver Dietze/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Zwei Busse des Saarländischen Verkehrverbundes (ÖPNV) fahren eine Haltestelle an. Foto: Oliver Dietze/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Weiter gestreikt werde bis zu einer nächsten Urabstimmung, sagte der Verdi-Sprecher. Diese könnte es geben, wenn bei den Verhandlungen ein Ergebnis erzielt werde. «Wenn ein brauchbares Angebot kommt, gehen wir sofort in die Urabstimmung», sagte er.

Verdi hatte für neu eingestellte Busfahrer einen Einstiegslohn von 2800 Euro gefordert plus die Anhebung der Entgelte aller anderen Beschäftigten um 427 Euro monatlich bei einer Laufzeit von zweieinhalb Jahren. Die Arbeitgeberseite will die Anhebung zeitlich strecken und hat eine Laufzeit von fünf Jahren gefordert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren