Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tarifverhandlungen zu Busverkehr vertagt: Weiter Streik

08.10.2019 - Saarbrücken (dpa/lrs) - Die Tarifverhandlungen für den kommunalen Busverkehr im Saarland sind am Dienstag ohne Ergebnis abgebrochen worden. Das teilte ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi am Abend mit. Die Verhandlungen seien auf den 14. Oktober vertagt worden. «Der Streik wird weitergehen müssen. Wir bringen unsere Kraft morgen noch einmal auf die Straße. Wir meinen es auch weiterhin ernst», teilte Gewerkschaftssekretär Christian Umlauf weiter mit. Kernstreitpunkt sei weiterhin die Laufzeit des Tarifvertrages.

  • Streikende Busfahrer in Saarbrücken. Foto: Oliver Dietze/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Streikende Busfahrer in Saarbrücken. Foto: Oliver Dietze/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hunderte Busfahrer im Saarland waren vor zwei Wochen in einen Streik getreten. Der Kommunale Arbeitgeberverband (KAV) hatte der Gewerkschaft die neue Verhandlungsrunde angeboten.

Verdi hatte für neu eingestellte Busfahrer einen Einstiegslohn von 2800 Euro gefordert plus die Anhebung der Entgelte aller anderen Beschäftigten um 427 Euro monatlich bei einer Laufzeit von zweieinhalb Jahren. Die Arbeitgeberseite will die Anhebung zeitlich strecken und hat eine Laufzeit von fünf Jahren gefordert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren