Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Taxis in der Corona-Krise: Umsatzeinbrüche und Insolvenzen

09.05.2020 - Die Corona-Krise bremst auch Taxis aus: Der Verband Mobilität und Logistik Rheinland-Pfalz (MOLO) spricht von dramatischen Einnahmeverlusten und vereinzelten Insolvenzen. Auf dem Land habe die Branche Umsatzeinbrüche von 50 bis 60 Prozent hinnehmen müssen, teilt MOLO-Geschäftsführer Guido Borning der Deutschen Presse-Agentur mit. «Da gibt es zum Beispiel noch mehr Krankenfahrten.» In den Großstädten dagegen seien die Umsätze sogar um 80 bis 90 Prozent eingebrochen: «Das normale Taxigeschäft mit Geschäftsreisenden und Kneipengängern ist komplett weggefallen.» Dabei sei die Branche ohnehin finanziell nicht auf Rosen gebettet.

  • Das Schild eines Taxis. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Schild eines Taxis. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Umso mehr freut sie sich laut Borning über die neuen Lockerungen in der Corona-Krise. Beispielsweise sollen touristische Betriebe wieder öffnen dürfen. «Das Taxigewerbe hängt ja auch von der Gastronomie und Hotellerie ab», erklärt der Verbandschef. In der Krise habe sich die Branche kreativ und hilfsbereit gezeigt, etwa mit dem Einbau von Trennscheiben zwischen Taxifahrer und Fahrgästen, mit Einkaufsfahrten teils zum Selbstkostenpreis für Senioren sowie mit bisweilen kostenlosen Beförderungen von Ärzten und Pflegern in Städten.

Rund ein Drittel der Taxis im Land sei bereits mit Trennscheiben ausgestattet, schätzte Borning. «Die Anbieter von Trennscheiben kommen gar nicht mehr richtig hinterher.» Mittelfristig würden aber wohl so gut wie alle Taxis in Rheinland-Pfalz Trennscheiben haben, zumal das Bundesverkehrsministerium eine finanzielle Förderung dafür in Aussicht gestellt habe. Generell gelte in Taxis jedoch wie im sonstigen öffentlichen Personennahverkehr eine Maskenpflicht für Fahrgäste. Auf rheinland-pfälzischen Straßen sind laut Borning rund 1000 Taxi- und Mietwagenunternehmen unterwegs.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren