Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tobias Hans besucht Corona-Testzentrum: «Lage ist ernst»

23.10.2020 - Die Corona-Infektionszahlen steigen auch im Saarland. Demonstrativ besucht Ministerpräsident Hans ein Testzentrum. Mit Nachdruck warnt der CDU-Politiker vor massiven weiteren Einschränkungen.

  • Tobias Hans gestikuliert während eines Interviews in seinem Büro. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Tobias Hans gestikuliert während eines Interviews in seinem Büro. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor dem Hintergrund steigender Corona-Infektionszahlen hat der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans eindringlich zur Einhaltung der Hygieneregeln aufgerufen. «Die Lage ist ernst», sagte der CDU-Politiker am Freitag im ZDF-«Morgenmagazin». Oberstes Ziel müsse sein, eine Überforderung des Gesundheitswesens zu vermeiden. Nachdem das Leben im Sommer «wie ganz normal» verlaufen sei mit Urlauben und Feiern, müssten die Menschen die Lage nun wieder ernster nehmen wie im März und April. «Das fällt superschwer», räumte Hans ein. Es gehe jetzt aber um Solidarität, um alte und kranke Menschen zu schützen.

In Saarbrücken besuchte Hans am Freitag mit der saarländischen Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) das Corona-Testzentrum auf dem örtlichen Messegelände. «Die Mitarbeitenden machen hier täglich einen enorm wichtigen Job», sagte Hans. Je schneller neue Infektionsherde erkannt würden, desto besser könnten Infektionsketten unterbrochen werden. Er danke ausdrücklich auch der Bundeswehr für die Unterstützung vor Ort, sagte Hans einer Mitteilung zufolge.

Vor neuen Bund-Länder-Gesprächen über Maßnahmen gegen die Pandemie sprach sich Hans im ZDF für mehr Einheitlichkeit aus. Notwendig sei ein bundesweit einheitlicher Bewertungsmaßstab, wann die Politik in welche Maßnahmen einsteige. Er sei dafür, nicht noch einmal Schulen und Kitas zu schließen. «Das halten die Familien in Deutschland nicht aus. Das hält auch die Wirtschaft nicht aus», mahnte Hans. Klar sei aber, wenn Zahlen weiter stiegen, werde es drastischere Einschnitte geben müssen, «auch in Freiheitsrechte». Zugleich müsse man immer überlegen, wie man neue Maßnahmen für besonders Betroffene wie Familien, Selbstständige oder kleine Unternehmen kompensieren könne.

Im Saarland war am Donnerstag die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen innerhalb eines Tages um 200 Fälle gestiegen, wie das Gesundheitsministerium in Saarbrücken mitteilte. Seit Beginn der Pandemie wurden demnach 5065 Infektionen bestätigt. In Kliniken behandelt werden aktuell 66 Patienten, 22 davon intensivmedizinisch.

Hans hatte am Donnerstag vor weiteren Einschränkungen gewarnt. «Leute, nehmt Corona endlich wieder ernst! Haben im Saarland jetzt Höchststand der Infektionszahlen seit Beginn der Pandemie. Wenn es so weiter geht, dann dauert es nicht mehr lange und diese Welle kommt auch bei den Alten und Kranken an und unser Gesundheitssystem steht unter Stress. Dann landen wir wieder im Lockdown. Also: haltet Abstand, tragt Maske, bleibt wenn es geht daheim», hatte der Ministerpräsident beim Kurznachrichtendienst Twitter geschrieben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren