Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Über 40 000 Euro fließen in Corona-Krise an Zoos

12.05.2020 - Hilfen von insgesamt mehr als 40 000 Euro für die von Schließungen in der Corona-Krise belasteten Zoos hat das Land Rheinland-Pfalz bislang bewilligt. Die Auszahlung des Geldes sei angewiesen worden, teilte das Umweltministerium in Mainz am Dienstag mit. Unterstützung bekommen demnach der Zoo Neuwied, das Reptilium in Landau, der Eifelpark in Gondorf sowie der Tierpark Niederfischbach. Das Land hatte Ende April angekündigt, Futter- und Tierarztkosten für Zoos und Tierparks zu übernehmen, die diesen während der vierwöchigen Schließung aufgrund der Pandemie entstanden sind. Seit dem 20. April dürfen die Anlagen wieder für Besucher geöffnet sein.

  • Euro-Banknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Euro-Banknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren