Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Über 40 Grad: Höhepunkt der Hitzewelle erwartet

24.07.2019 - Die Menschen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland ächzen unter der extremen Hitze. Erst am Wochenende ist eine leichte Abkühlung in Sicht.

  • Ein Junge springt vom Sprungturm ins Wasser des im Stadtpark gelegenen Underbergbades. Foto:Offenbach/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Junge springt vom Sprungturm ins Wasser des im Stadtpark gelegenen Underbergbades. Foto:Offenbach/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Offenbach (dpa/lrs) - Heiß und heißer: An diesem Donnerstag erreichen die Höchsttemperaturen laut Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) 37 bis 41 Grad. Das sei vorerst der Höhepunkt der derzeitigen Hitzewelle, sagte DWD-Meterologe Marco Manitta. Bereits seit Mittwoch gelten in beiden Bundesländern flächendeckend Hitzewarnungen.

Entlang der Mosel, im Saarland und in der Rhein-Main-Region hatte der Deutsche Wetterdienst am Mittwoch die Warnstufe 2 ausgegeben. Für Donnerstag sei auch in weiteren Gebieten der beiden Bundesländer die Warnstufe 2 erwartbar, die höchste für Hitzewarnungen. Sie wird ausgerufen, wenn tagsüber extreme Wärmebelastung herrscht. Die sogenannte gefühlte Temperatur liegt dann über 38 Grad.

Nach einem trockenen und heißen Donnerstag werde auch der Freitag sehr heiß bei Temperaturen von bis zu 40 Grad. Ab Freitagabend könne es dann vereinzelt Hitzegewitter über dem Bergland geben. Deutlich nasser wird es laut DWD voraussichtlich am Samstag. Dann sei vom Südwesten her vermehrt mit Schauern sowie Gewittern mit Starkregen zu rechnen. Die Maximaltemperaturen liegen dann bei etwas kühleren 28 bis 34 Grad. Am Sonntag könne es sogar auf 25 Grad abkühlen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren