Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Umfrage: Relativ wenig Saarländer besitzen ein E-Rad

27.09.2020 - Relativ wenige Saarländer besitzen einer Umfrage zufolge im bundesweiten Vergleich ein E-Bike oder ein Pedelec. Das geht aus einer Erhebung des Meinungsforschungsunternehmens Civey im Auftrag des Energiekonzerns Eon für den Eon Energieatlas hervor. Demnach beträgt die Besitzquote im Saarland lediglich 11,4 Prozent. Bundesweit liegt der Durchschnitt bei 15,2 Prozent.

  • Eine Frau fährt auf einem E-Bike. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Frau fährt auf einem E-Bike. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Niedersachsen haben im Vergleich der Länder die meisten Menschen (17,7 Prozent) ein E-Bike oder ein Pedelec. Befragt wurden bundesweit mehr als 6000 Menschen, nach Angaben von Eon ist die Umfrage aber auch für die einzelnen Bundesländer repräsentativ.

Elektrofahrräder gibt es in verschiedenen Formen. Bei Pedelecs wird der Fahrer bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 25 Stundenkilometern mit einem E-Motor unterstützt. Sie sind rechtlich dem Fahrrad gleichgestellt. S-Pedelecs sind schneller und gelten als Kleinkrafträder, die Motorenunterstützung wird erst bei 45 km/h abgestellt. Der Motor von tatsächlichen E-Bikes funktioniert dagegen auch, wenn nicht in die Pedale getreten wird. Dadurch kann man sie mit einem Elektromofa vergleichen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren