Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ungemütlicher Wochenstart an Rhein, Mosel und Saar

14.06.2020 - Nach Starkregen und Sturmböen in Rheinland-Pfalz sowie im Saarland startet die neue Woche wechselhaft und stark bewölkt. Vor allem im Osten dürfte es am Montagvormittag regnen. Im Tagesverlauf gehen gebietsweise Schauer, vereinzelt auch Gewitter nieder, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Den Meteorologen zufolge liegen die Höchstwerte zwischen 19 und 25 Grad.

  • Eine Person läuft mit einem Regenschirm auf einem Gehweg.. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Person läuft mit einem Regenschirm auf einem Gehweg.. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Nacht zum Dienstag ziehen dicke Wolken auf, nur gebietsweise ist mit Auflockerungen zu rechnen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 14 und 9 Grad. Auch der Tag zeigt sich wechselhaft. Es ist stark bewölkt, gebietsweise fällt Regen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 18 und 23 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch fällt teilweise schauerartiger Regen. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 14 und 9 Grad. Der Tag zeigt sich dem DWD zufolge dann wechselhaft oder stark bewölkt. Im Laufe des Tages muss mit Regenschauern von Südwesten her gerechnet werden. Die Höchstwerte liegen zwischen 17 und 22 Grad.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren