Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Unternehmerverbände: Ablehnung von Homeoffice-Pflicht

18.01.2021 - Die Landesvereinigung Unternehmerverbände (LVU) Rheinland-Pfalz hat mit Blick auf die Beratungen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über weitere Corona-Maßnahmen ihre Ablehnung einer Homeoffice-Pflicht bekräftigt. «Eine Homeoffice-Pflicht lässt die Bemühungen der Betriebe und die Faktenlage außer Acht, dass Ansteckungen vornehmlich dem privaten Umfeld zuzuordnen sind», erklärte LVU-Präsident Gerhard Braun am Montag. «Forderungen nach einer solchen Verpflichtung haben einen symbolpolitischen Charakter.»

  • Gerhard Braun, Präsident der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz (LVU), steht vor dem Verbandslogo. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Gerhard Braun, Präsident der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz (LVU), steht vor dem Verbandslogo. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die «aufwendigen Hygienekonzepte» in den Unternehmen reduzierten die Ansteckungsgefahr erheblich, betonte Braun. «Beschäftigte und Unternehmen leisten bemerkenswerte Arbeit für die Aufrechterhaltung unseres Wirtschaftsstandorts. Diese Bemühungen müssten auch weiterhin berücksichtigt werden. Die Produktion in den Unternehmen müsse weiterlaufen. Nur so könnten die gravierenden sozialen und ökonomischen Folgen der Pandemie für die Gesellschaft abgefedert werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren