Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Evakuierung vor Entschärfung von Weltkriegsbombe in Gönnheim

15.12.2018 - Gönnheim (dpa/lrs) - Vor der Entschärfung einer Fliegerbombe haben in Gönnheim (Kreis Bad Dürkheim) rund 1600 Menschen ihre Häuser verlassen müssen. Die Evakuierung begann um 8 Uhr, ab 10 Uhr wollten Polizei, Feuerwehr und Ordnungsdienst kontrollieren, ob alle Bewohner der Gemeinde dem Aufruf nachgekommen sind, wie die Polizei in Neustadt an der Weinstraße bei Twitter mitteilte. Der Verkehr sollte um den Ort herumgeleitet werden, mit Behinderungen müsse gerechnet werden. Die Polizei riet, den Bereich weiträumig zu umfahren.

  • Eine 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg steckt in einer Baugrube. Foto: Uwe Anspach/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg steckt in einer Baugrube. Foto: Uwe Anspach/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Kampfmittelräumdienst will gegen 12.00 Uhr mit der Bergung des 500 Kilogramm schweren Sprengkörpers aus US-amerikanischen Beständen beginnen. Das Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg war vor einer Woche bei Arbeiten in einem Garten gefunden worden. Als Ausweichquartier für die Bewohner steht die Schwabenbachhalle im Nachbarort Friedelsheim zur Verfügung.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren