Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zehn Verletzte bei Unfall: Polizei ermittelt gegen Busfahrer

04.02.2021 - Nach einem Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Auto mit zehn Verletzten wird in Mainz gegen den Busfahrer ermittelt. Wie es am Donnerstag von der Polizei hieß, muss sich der Fahrer wegen einer möglichen Straßenverkehrsgefährdung verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat das Ermittlungsverfahren demnach übernommen. Die Ermittlungen sollen laut Polizei nun unter anderem zeigen, ob eine kurzzeitige Gesundheitsbeeinträchtigung des Fahrers zu dem Unfall geführt haben könnte. An den beteiligten Fahrzeugen seien keine Hinweise auf technisches Versagen festgestellt worden, hieß es.

  • Der Schriftzug «Polizei» ist vor einem Polizeirevier zu sehen. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Schriftzug «Polizei» ist vor einem Polizeirevier zu sehen. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Bus war den Angaben der Polizei zufolge am Dienstagmorgen erst mit einem Auto zusammengestoßen, dann gegen sieben parkende Autos gefahren und schließlich am Straßenrand frontal gegen einen Baum geprallt. In dem am ersten Zusammenstoß beteiligten Auto wurden zwei Menschen verletzt. Auch acht Insassen des Busses erlitten Verletzungen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren