Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

16-Jähriger in See nahe Tschechien vermisst

05.07.2020 - Ein Teenager ist beim Baden mit Freunden untergegangen. Nachdem eine aufwendige Suche ergebnislos blieb, hat die Polizei kaum noch Hoffnung.

  • Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Seit Freitagabend wird ein 16-Jähriger nach einem mutmaßlichen Badeunfall nahe der tschechischen Grenze vermisst. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der Jugendliche mit Freunden in einem Rückhaltebecken des Mordgrundbachs in Bad Gottleuba-Berggießhübel schwimmen. Dabei sei er abgetaucht, aber nicht wieder an die Wasseroberfläche zurückgekehrt. Eine Suche mit Tauchern und einem Sonarboot sei bisher erfolglos geblieben. Die Ermittler gehen darum davon aus, dass der Teenager tot ist. Es werde weiter nach dem Vermissten gesucht, allerdings nicht mehr mit Tauchern.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren