Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

2000 Liter Heizöl in die Spree gelaufen

26.09.2020 - Die Feuerwehr hat am Samstag ausgelaufenes Heizöl aus der Spree in Ostsachsen gepumpt. Wie die Polizei mitteilte, waren am Freitag in Schirgiswalde-Kirschau beim Befüllen eines Tankfahrzeuges mindestens 2000 Liter übergelaufen. Über einen Gulli floß das Heizöl in den Fluss. Die Feuerwehr habe zunächst drei Ölsperren errichtet und am Samstag mit dem Abpumpen begonnen. Wieso das Heizöl überlief, war zunächst ungeklärt. Die Polizei leitete Ermittlungen gegen den 49 Jahre alten Fahrer des Tanklastzuges ein.

  • Feuerwehr-Sperrzone. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Feuerwehr-Sperrzone. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren