Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Abiturprüfungen für knapp 11 000 Schüler beginnen

04.04.2019 - Dresden (dpa/sn) - Für rund 10 800 Gymnasiasten in Sachsen beginnen am nächsten Montag die Abiturprüfungen. Zum dritten Mal werde dafür auf einen gemeinsamen Pool an Aufgaben zurückgegriffen, teilte das Kultusministerium in Dresden am Donnerstag mit. Damit werde mehr Vergleichbarkeit und Gerechtigkeit beim Abitur in Deutschland geschaffen, sagte Minister Christian Piwarz (CDU).

  • Ein Schild «Ruhezone Abitur» hängt in einer Schule. Foto: Julian Stratenschulte/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schild «Ruhezone Abitur» hängt in einer Schule. Foto: Julian Stratenschulte/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Noten werden nach einheitlichen Regeln berechnet. Sieben Bundesländer, darunter Sachsen, Bayern und Mecklenburg-Vorpommern, schreiben zudem das Abitur in Mathematik, Deutsch und Englisch zur selben Zeit und mit identischen Aufgaben. Los geht es mit den Prüfungen in den Fächern Geografie, Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft. Die letzte schriftliche Prüfung wird am 3. Mai geschrieben. Insgesamt werden 24 Fächer geprüft. Ihre Zeugnisse bekommen die Schüler in der Zeit vom 28. Juni bis 6. Juli.

Im vergangenen Jahr hatten gut 97 Prozent der knapp 10 300 zur Prüfung zugelassenen Schüler ihre Allgemeine Hochschulreife erlangt. Die Durchschnittsnote lag bei 2,2.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren