Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Angriff auf Senioren in S-Bahn: Bundespolizei sucht Zeugen

25.07.2019 - Dresden (dpa/sn) - Die Bundespolizei sucht Zeugen eines brutalen Angriffs auf Senioren in einer Dresdner S-Bahn. Ein 21 Jahre alter Mann habe dabei einer 71 Jahre alten Frau ins Gesicht getreten und einen 76-Jährigen gebissen, teilte die Bundespolizeiinspektion Dresden am Donnerstag mit. Mindestens eine weitere Person soll Blutergüsse an Armen und Beinen erlitten haben. Die Tat geschah bereits am 16. Juli, die Bundespolizei konnte sich aber erst durch Vernehmungen ein genaueres Bild von dem Geschehen machen. Der 21-Jährige befindet sich derzeit noch auf freiem Fuß.

  • Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Laut Bundespolizei hatten die Senioren auf dem Weg in die Sächsische Schweiz in der gut gefüllten S-Bahn Plätze gesucht. Der 21-Jährige habe eine ganze Sitzgruppe blockiert, weil er seine Füße samt Schuhen auf die gegenüberliegende Sitzbank ausgestreckt und seinen Rucksack neben sich abgestellt hatte. Als die 71-Jährige ihn bat, Füße und Rucksack von den freien Plätzen zu nehmen, habe der Mann das abgelehnt. Die Frau wollte daraufhin den Rucksack auf den Boden stellen. Daraufhin soll ihr der 21-Jährige ins Gesicht getreten und eine Platzwunde am Auge zugefügt haben. Die Frau musste ins Krankenhaus. Zudem ging ihre Brille zu Bruch.

Zeugen versuchten den flüchtenden Mann aufzuhalten. Bei dem Gerangel kam es zu den weiteren Verletzungen. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz: Bei dem Deutschen wurden Drogenutensilien gefunden. Er ist der Polizei bereits wegen mehrerer Straftaten bekannt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren