Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Appell für Erhalt des MAN-Standortes in Plauen

20.01.2021 - Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer hat an den VW-Vorstand appelliert, den Standort der Nutzfahrzeugtochter MAN im Vogtland zu erhalten. «Lassen Sie keine Industriebrache zurück!», schrieb er laut Mitteilung vom Mittwoch an VW-Vorstandschef Herbert Diess. Es gehe um wichtige Industriearbeitsplätze. Zugleich erinnerte der FDP-Politiker daran, dass MAN in der Stadt immer wieder mit Fördergeldern unterstützt worden sei.

  • Produktion bei MAN in Plauen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Produktion bei MAN in Plauen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Setze MAN seine Schließungspläne um, wäre die Firma für das Verschwinden eines weiteren mehr als 100 Jahre alten Unternehmens in der Stadt verantwortlich, mahnte Oberdorfer. Dabei erinnerte er an das Aus der traditionsreichen Druckmaschinenfabrik in Plauen vor einigen Jahren.

MAN mit Sitz in München gehört zum VW-Konzern. In seinem Plauener Werk baut das Unternehmen Busse nach Kundenwünschen um. Voriges Jahr hatte MAN angekündigt, den Standort schließen zu wollen. Die Rede ist von rund 150 betroffenen Mitarbeitern. Nach Unternehmensangaben laufen die Verhandlungen zwischen Vorstand und Betriebsrat zur Neuaufstellung von MAN Truck & Bus noch. Die IG Metall fürchtet, dass die endgültige Schließung des einzigen MAN-Standortes in Ostdeutschland im ersten Halbjahr beschlossen werden könnte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren