Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Aue-Boss begrüßt Entscheidung der Politik zum Neustart

06.05.2020 - Präsident Helge Leonhardt von Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat die Entscheidung der Politik für die Saison-Fortsetzung in der Bundesliga mit Geisterspielen begrüßt. «Wir müssen einfach anfangen, handeln und die restliche Saison mit einer hohen Disziplin durchziehen. Diese unnötigen Pro-und-Contra-Diskussionen ertragen die Menschen einfach nicht mehr», sagte Leonhardt am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

  • Aues Präsident Helge Leonhardt. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Aues Präsident Helge Leonhardt. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zuvor hatten Bund und Länder die Erlaubnis für eine Wiederaufnahme von Spielen ohne Zuschauer in der Fußball-Bundesliga ab der zweiten Mai-Hälfte erteilt. Darauf einigten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder bei ihrer Schalte.

Aufgrund eines Corona-Falls im Funktionsteam steht der gesamte Kader des FC Erzgebirge bis Donnerstag unter häuslicher Quarantäne. Dann soll erneut getestet werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren