Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Brand in Heim: Technischer Defekt nicht ausgeschlossen

09.10.2019 - Hoyerswerda (dpa/sn) - In einem Asylbewerberheim in Hoyerswerda hat es am Dienstagabend gebrannt. Fünf Bewohner und ein Feuerwehrmann wurden bei dem Brand verletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Demnach könne ein technischer Defekt an einem Kühlgerät als Brandursache nicht ausgeschlossen werden. Die Polizisten ermitteln in alle Richtungen. Die angerückte Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. 70 Kräfte waren im Einsatz. Alle der etwa 350 Bewohner konnten in ihre Zimmer zurückkehren.

  • Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet an einem Einsatzort. Foto: Friso Gentsch/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet an einem Einsatzort. Foto: Friso Gentsch/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ersten Erkenntnissen zufolge brach das Feuer in dem Zimmer von zwei Männern aus. Der 30-Jährige und der 39-Jährige erlitten durch die starke Rauchentwicklung eine Rauchvergiftung. Die Flammen griffen auf ein Nebenzimmer über. Die Bewohnerinnen, eine 13-, eine 16- und eine 19-Jährige wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Bei den Löscharbeiten erlitt ein 34 Jahre alter Feuerwehrmann eine Rauchgasvergiftung. Die Schadenshöhe war zunächst unklar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren