Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bundesweiter Kongress für Zivilcourage zum Thema Gewalt

22.10.2019 - Käbschütztal (dpa/sn) - Der bundesweite Kongress für Zivilcourage - Courage - befasst sich in diesem Jahr im sächsischen Käbschütztal mit dem Thema Gewalt. «Wir wollen Menschen in Vereinen, Verbänden und staatlichen Organisationen fit machen, Gewalt im Netz oder auf der Straße kompetent zu begegnen», erklärte Yvonne Bonfert vom sachsenweiten Bildungsträger Aktion Zivilcourage am Dienstag. Am 15. und 16. November finden dazu im Tagungszentrum Gut Frohberg in Käbschütztal (Landkreis Meißen) Vorträge und Workshops statt.

  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Kurses zum Thema Zivilcourage. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Kurses zum Thema Zivilcourage. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Kongress Courage wurde 2012 vom Bundesnetzwerk Zivilcourage initiiert und wird abwechselnd von seinen Mitgliedern ausgerichtet. In diesem Jahr übernimmt die Aktion Zivilcourage in Sachsen die Organisation. Dabei soll auch der Frage nachgegangen werden, wie sich Digitalisierung und soziale Medien auf die gesamtgesellschaftliche Meinungsbildung und Diskussionskultur auswirken.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren