Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

CDU stellt Wahlkampagne vor: Kretschmer im Zentrum

19.07.2019 - Dresden (dpa/sn) - Die sächsische CDU setzt im Landtagswahlkampf ganz auf ihren Spitzenkandidaten Michael Kretschmer. In drei Wellen sollen 1000 Großplakate mit dem Regierungschef im Land aufgehängt werden. Dabei sieht man den 44 Jahre alten Politiker unter anderem mit seiner Lebensgefährtin Annett Hofmann beim Wandern in der Sächsischen Schweiz oder im Gespräch mit Feuerwehrleuten. Am Freitag stellte die CDU ihre Kampagne in Dresden vor.

  • Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. Foto: Robert Michael/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. Foto: Robert Michael/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir gehen mit großer Zuversicht in diese Wahlauseinandersetzung. Es ist eine Richtungswahl, die darüber entscheidet, ob wir auch in Zukunft mit stabilen Verhältnissen im Freistaat Sachsen positiv Politik gestalten können», sagte CDU-Generalsekretär Alexander Dierks. Die Kandidaten der Partei seien unheimlich motiviert. Man könne eine breite Unterstützung für Kretschmer in der Partei, der Anhängerschaft und selbst darüber hinaus feststellen.

Dierks zufolge will die CDU den Wählern ein ehrliches Angebot unterbreiten, «auch mit der notwendigen Demut, Fehler der Vergangenheit einzugestehen, zu korrigieren, Dinge anders zu machen, sich selbst zu hinterfragen und zu erneuern.» Man grenze sich ab von einer destruktiven Politik, die Probleme als Brandbeschleuniger nutze. Die CDU liegt in einer aktuellen Umfrage für die Wahl am 1. September gleichauf mit der AfD.

Insgesamt will die CDU im Wahlkampf 1,5 Millionen Euro ausgeben. Am Design der Plakate war das Campaigning Bureau aus Wien beteiligt, das auch für Österreichs früheren Kanzler Sebastian Kurz gearbeitet hat.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren