Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Corona-Massentests in Radeberg weiter stark nachgefragt

03.03.2021 - Das Angebot zur Teilnahme an einem Corona-Massentest für Einwohner von Radeberg und Umgebung ist auch am Mittwoch auf starke Nachfrage gestoßen. Wie das Landratsamt Bautzen mitteilte, hatten sich bis zum frühen Nachmittag 180 Menschen einem Schnelltest unterzogen. Bis dahin war keine Infektion nachgewiesen worden, die Tests gehen weiter. Am Dienstag hatten insgesamt 824 Menschen das Testangebot genutzt. Auch dabei wurden keine Infektionen festgestellt. Für Donnerstag gebe es noch freie Termine, hieß es. Es sei aber auch möglich, ohne Anmeldung getestet zu werden.

  • Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Landratsamt hatte sich zu dem Massentest entschlossen, nachdem eine Ausbreitung von Virusvarianten in der Region nachweisbar war. Der Aufruf richtet sich an die rund 47 000 Einwohner von Radeberg, Großröhrsdorf, Lichtenberg, Ottendorf-Okrilla, Wachau und Arnsdorf. Nach Angaben der Behörden sind aktuell 480 Personen im Landkreis mit dem Coronavirus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 93,66 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren