Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Coronavirus im Seniorenheim: Zehn Menschen infiziert

02.04.2020 - Von 48 Senioren in einer Pflegeeinrichtung in Hohnstein sind 10 positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Landratsamt sperrt darum das ganzes Pflegeheim ab.

  • Aufnahme einer Atemschutzmaske vom Typ FFP3. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Aufnahme einer Atemschutzmaske vom Typ FFP3. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Seit Mittwoch steht ein Seniorenheim in Hohnstein (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) unter Quarantäne. Zehn der 48 Bewohner seien positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte das Landratsamt in Pirna am Donnerstag mit. Drei Betroffene befänden sich in stationärer Behandlung. Zudem seien sechs Mitarbeiter des Seniorenheims positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden.

«Das Pflegeheim in Hohnstein stellt momentan die größte neue Herausforderung dar», sagte Landrat Michael Geisler (CDU). Es sei nicht möglich gewesen, innerhalb des Heims einen Quarantänebereich einzurichten. «Sowohl die Logistik, der Personalbedarf als auch beschränkte Ressourcen an Schutzausrüstungen erzwingen die Entscheidung, das gesamte Heim unter Quarantäne zu stellen», erklärte Geisler.

Ein Zutritt zum Seniorenheim sei nur mit Berechtigung möglich. Diese gelte für medizinisches und therapeutisches Personal, Feuerwehr und Rettungsdienste sowie für nahe Angehörige im Rahmen der Sterbebegleitung, hieß es aus dem Landratsamt.

Mitarbeiter des Heims, die als Kontaktpersonen unter Quarantäne stehen, aber negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet wurden, dürfen dem Landratsamt zufolge mit Mundschutz weiterhin in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen arbeiten.

Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) berichtete am Donnerstag beim täglichen Video-Briefing der Regierung von zwei weiteren Pflegeheimen in Sachsen, wo Pfleger positiv auf das Coronavirus getestet worden seien. Dort habe man die Kontakte sowie die Infektionsketten verfolgt und die Pflegeheime nicht komplett schließen müssen. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht genannt.

«Im Freistaat Sachsen gibt es in mehreren Pflegeeinrichtungen in fast allen Landkreisen und Kreisfreien Städten Einzelfälle, bei denen Bewohner und/oder Pflegepersonal positiv auf Infektion mit dem Coronavirus getestet wurden», teilte das Gesundheitsministerium am Abend mit. Die Bewohner würden innerhalb der Heime isoliert. Positiv auf das Coronavirus getestete Pflegerinnen und Pfleger befänden sich in häuslicher Quarantäne. «Die Kontaktketten der Infizierten werden nachverfolgt und die Personen ebenfalls isoliert und getestet.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren