Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Coronavirus in Sachsen: Kontaktpersonen negativ getestet

04.03.2020 - Nach dem ersten nachgewiesenen Coronavirus-Fall in Sachsen sind weitere Kontaktpersonen des 67 Jahre alten Mannes getestet worden. Die Tests seien alle negativ ausgefallen, sagte ein Sprecher des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge am Mittwoch. Die Behörden hatten 21 Personen aus dem unmittelbaren Umfeld des Mannes ermittelt und auf das Virus Sars-CoV-2 getestet. Fünf Untersuchungsergebnisse standen noch aus. Der 67-Jährige hatte an einer Busreise nach Italien teilgenommen und befindet sich noch bis zum 16. März in häuslicher Isolation.

  • Eine Krankenschwester steckt eine Probe mit einem Nasenabstrich eines Patienten in einen Behälter. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Krankenschwester steckt eine Probe mit einem Nasenabstrich eines Patienten in einen Behälter. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Um eine weitere Ausbreitung möglichst zu verhindern, hat der Landkreis eine Allgemeinverfügung erlassen. Demnach müssen ab Donnerstag sämtliche Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 100 Menschen beim Landratsamt angezeigt werden. Dann werde entschieden, ob die Veranstaltungen mit Auflagen stattfinden dürfen oder - wenn das Risiko zu groß ist - abgesagt werden müssen.

Unterdessen warten die Behörden noch auf die Testergebnisse von drei Personen, die ebenfalls aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge stammen und sich in einer Dresdner Klinik gemeldet haben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren