Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Deutlich mehr Verkehrstote in Sachsen

27.02.2019 - Wiesbaden/Dresden (dpa/sn) - Auf Sachsens Straßen sind im vergangenen Jahr so viele Menschen ums Leben gekommen, wie lange nicht mehr. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, starben 197 Menschen bei Unfällen, 50 mehr als im Jahr zuvor. Der Anstieg um 34 Prozent ist demnach so hoch wie in keinem anderen Bundesland. Auch die Gesamtzahl der Verunglückten stieg um 4,2 Prozent auf 17 716.

  • Ein Warndreieck mit der Aufschrift «Unfall» ist zu sehen. Foto: Patrick Seeger/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Warndreieck mit der Aufschrift «Unfall» ist zu sehen. Foto: Patrick Seeger/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Grünen im sächsischen Landtag verlangten von Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) eine Null-Verkehrstote-Strategie zu entwickeln. «Die Verkehrssicherheit muss vor der Geschwindigkeit stehen. Straßen und Kreuzungen sollen so gestaltet werden, dass Fehler gar nicht erst auftreten oder ihre Folgen weniger gravierend sind», sagte die verkehrspolitische Sprecherin Grünen-Fraktion, Katja Meier.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren