Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dichte Rauchschwaden bei Feuer in Dresdner Autowerkstatt

18.01.2021 - Bei einem Feuer in Dresden-Niedersedlitz ist am Montag eine Autowerkstatt ausgebrannt. Dabei stiegen am Vormittag dichte Rauchschwaden in die Luft. Der Brandgeruch sei in weite Teile des Dresdner Ostens und bis in die Innenstadt gezogen, sagte Feuerwehrsprecher Michael Klahre. Anwohner im Bereich der Bismarckstraße waren aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Teils sei der Verkehr in der Umgebung durch dichten Rauch beeinträchtigt gewesen.

  • Die Feuerwehr löscht einen Brand in einer Autowerkstatt in Dresden. Foto: Tino Plunert/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Feuerwehr löscht einen Brand in einer Autowerkstatt in Dresden. Foto: Tino Plunert/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Verletzt wurde bei dem Brand ersten Erkenntnissen zufolge niemand. Zur Schadenshöhe und der Brandursache konnte die Polizei vorerst keine Angaben machen. Die Ermittler hätten das Gebäude noch nicht betreten können, erklärte ein Polizeisprecher am Nachmittag.

Zum Löschen war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot vor Ort - mit zeitweise 70 Einsatzkräften. Erschwert wurde ihre Arbeit nach den Angaben von dem dichten Rauch. Dadurch sei es zunächst nicht möglich gewesen, den Brandherd zu finden. Um die Wärme aus dem Gebäude abzuführen, ließ die Feuerwehr schließlich das Dach kontrolliert abbrennen. Zugleich musste verhindert werden, dass die Flammen auf andere Gebäude übergriffen.

Nach mehr als fünf Stunden gab die Feuerwehr am frühen Nachmittag Entwarnung für die Bevölkerung. «Derzeit finden Nachlöscharbeiten statt, die sich noch eine Weile hinziehen werden», erläuterte Klahre.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren