Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dynamo-Geschäftsführer Born begrüßt verlängerte Spielpause

31.03.2020 - Die verlängerte Spielpause aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist für die Verantwortlichen von Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden der richtige Weg. «Diese Entscheidung haben wir so erwartet und begrüßen den Beschluss in Anbetracht der aktuellen Ausnahmesituation, in der sich unser gesamtes Land befindet, ausdrücklich», sagte Geschäftsführer Michael Born am Dienstag in einer Vereinsmitteilung. Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hatte in einer Versammlung der 36 Proficlubs beschlossen, den Spielbetrieb bis 30. April ruhen zu lassen.

  • Michael Born, Geschäftsführer von Dynamo Dresden. Foto: Timm Schamberger/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Michael Born, Geschäftsführer von Dynamo Dresden. Foto: Timm Schamberger/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zudem empfahl die DFL, noch bis zum 5. April mit dem Trainingsbetrieb auszusetzen. Für die kommenden Wochen wurden Handlungsoptionen diskutiert, unter welchen Bedingungen die Saison fortgesetzt werden kann. Die ungewisse Entwicklung bei der Bekämpfung des Coronavirus ließ jedoch keine Ergebnisse zu. Die nächste außerordentliche Mitgliederversammlung der DFL findet am 17. April per Video-Übertragung statt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren