Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ermittlungen gegen Mann nach Hitlergruß in Chemnitz

22.10.2019 - Chemnitz (dpa/sn) - Ein 47-Jähriger hat laut Polizei am Montagabend auf einer Straße in Chemnitz rechte Parolen gerufen und den Hitlergruß gezeigt. Einen Zeugen, der ihm mit seinem Auto nachfuhr und ihn beobachtete, beleidigte der Mann, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als der 56-Jährige ihm auch zum Revier folgte, schlug und trat er plötzlich zu, Polizisten gingen dazwischen. Gegen den Täter wird wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

  • Auf einem «Durchfahrt verboten»-Schild ist ein durchgestrichenes Hakenkreuz zu erkennen. Foto: Arno Burgi/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Auf einem «Durchfahrt verboten»-Schild ist ein durchgestrichenes Hakenkreuz zu erkennen. Foto: Arno Burgi/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren