Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Erneut Feuer im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses

17.05.2019 - Hoyerswerda (dpa/sn) - Nach dem Brand im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in Hoyerswerda in der Nacht zu Freitag ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Sämtliche Bewohner konnten in Sicherheit gebracht werden, teilten die Beamten am Freitag mit. Drei Frauen im Alter zwischen 34 und 61 Jahren sowie vier Kinder im Alter zwischen acht Monaten und acht Jahren wurden jedoch wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

  • Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bereits vor wenigen Tagen hatte es in Hoyerswerda im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Ob es einen Zusammenhang gibt, werde derzeit geprüft, hieß es.

In der Nacht zu Freitag verständigten Anwohner die Feuerwehr, weil sie Rauchschwaden im Treppenhaus bemerkt hatten. 38 Helfer waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Wohnungen waren den Angaben zufolge nicht betroffen. Nach ersten Erkenntnissen soll der Brand an zwei Stellen in den oberen Etagen ausgebrochen sein. Der Sachschaden liegt laut Polizei im fünfstelligen Bereich.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren