Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fast vier Füntel der Corona-Infizierten gelten als genesen

27.04.2020 - In Sachsen steigt die Zahl der bekannten Corona-Infektionen noch immer an. Fast vier Fünftel der Patienten gelten inzwischen aber wieder als genesen. Das Gesundheitsministerium in Dresden registrierte am Montag 4567 laborbestätigte Fälle - 26 mehr als Sonntag. Rund 3600 Menschen seien wieder genesen, das sind knapp 79 Prozent der Infizierten. Diese Zahlen sind Schätzwerte, da Genesene nicht meldepflichtig sind. Damit gibt es in Sachsen noch rund 1000 aktive Corona-Fälle.

  • Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Seit Sonntag kam ein neuer Todesfall aus dem Landkreis Zwickau hinzu. 148 Menschen mit Corona-Infektion sind nach Angaben des Ministeriums bisher in Sachsen gestorben. Die Sterblichkeitsrate - also der Anteil der Todesfälle an allen Infizierten - liegt in Sachsen bei 3,2 Prozent.

In diesen Zahlen sind allerdings zwei Patienten noch nicht enthalten, die in der Nacht zum Montag in Leipzig gestorben sind. Beide seien um die 80 Jahre alt gewesen und multimorbid, also von verschiedenen Krankheiten betroffen, sagte eine Sprecherin des Klinikums St. Georg. Sie hätten in Patientenverfügungen eine intensivmedizinische Behandlung abgelehnt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren