Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Flammen zerstören altes Fabrikgebäude in Zittau

04.08.2019 - Rauchwolken über Ostsachsen: Am Sonntag beschäftigte nicht nur ein Großbrand in Zittau die Einsatzkräfte, auch in Großdubrau war ein Feuer ausgebrochen.

  • Ein Fahrzeug der Feuerwehr. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zittau (dpa/sn) - Zwei Brände haben die Feuerwehren in Ostsachsen am Sonntag beschäftigt. Das dritte Obergeschoss einer ehemaligen Elektromotorenfabrik in Zittau (Landkreis Görlitz) sei abgebrannt, wie ein Sprecher der Stadt sagte. Das Feuer war am frühen Morgen unter dem Dach ausgebrochen. Die schwarze Rauchwolke war weithin sichtbar. Erst am Nachmittag konnte der Brand gelöscht werden. Auch Einsatzkräfte aus dem benachbarten Hrádek nad Nisou (Tschechien) beteiligten sich an den Löscharbeiten.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte am frühen Morgen habe das Obergeschoss bereits großräumig gebrannt. Ein Teil des Daches sei wegen der Flammen eingestürzt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Das Gebäude wurde als Lager eines Räumungsunternehmens genutzt. Die Polizei nehme die Ermittlungen zur Brandursache auf, eine Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden, so der Polizeisprecher.

Das Historik Mobil Festival fand trotz des Brandes wie geplant statt. Die Züge fuhren durch Zittau - 30 Meter am Brandort vorbei.

Ein paar Kilometer weiter stand in Großdubrau (Landkreis Bautzen) ein Komposthaufen in einer Kompostieranlage einer Recyclingfirma in Flammen. Er habe sich in der Nacht zum Sonntag vermutlich selbst entzündet, so der Polizeisprecher. Brandstiftung schloss er aus. Gegen Mittag war das Feuer gelöscht, verletzt wurde niemand.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren