Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Frühling im Februar: Oft zu warm für Wintersport

17.02.2019 - Schierke/Leipzig (dpa/sa) - Frühlingshafte Temperaturen und viel Sonnenschein haben das Wochenende in Sachsen-Anhalt geprägt. Am Nordrand des Harzes wurden nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in Leipzig bis zu 17 Grad gemessen. «Das ist schon eine Hausnummer für diese Jahreszeit», sagte DWD-Meteorologe Thomas Hain am Sonntag. Überall sonst im Land seien es immer noch meist 12 bis 15 Grad gewesen.

  • Bienen fliegen blühende Krokusse an. Foto: Peter Förster/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bienen fliegen blühende Krokusse an. Foto: Peter Förster/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Viele Ausflügler zog es in die Harzregion. «Der Brocken war ein Besuchermagnet», sagte eine Mitarbeiterin der Tourist-Information in Schierke. «Wir hatten richtig tolles Fernsicht-Wetter.» Besucher kamen auch zum Wandern und Langlauf. Während auf dem 1141 Meter hohen Brocken noch fast 1,8 Meter Schnee lagen, waren es in tieferen Lagen aber teils nur noch wenige Zentimeter. In Schierke waren nach Angaben auf der Homepage des Harzer Tourismusverbands noch drei von zehn Loipen gespurt, in vielen anderen Orten wie Elbingerode oder Elend war dagegen kein Langlauf mehr möglich.

In der Nacht zum Sonntag musste die Bergwacht zwei verirrte Brocken-Wanderer retten. Sie hatten wegen Dunkelheit und Kälte die Orientierung verloren, wie die Polizei mitteilte.

Die neue Woche beginnt dem DWD zufolge ebenfalls warm und sonnig. Kalt wird es aber in den Nächten. Dann sei sogar leichter Frost möglich, sagte Hain. Zur Wochenmitte rechnet der Meteorologe mit Höchsttemperaturen von etwa zehn Grad in Sachsen-Anhalt. «Für diese Jahreszeit ist das aber eigentlich immer noch zu warm.» Das nächste Wochenende könne erneut frühlingshaft werden, sagte Hain.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren