Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Generalsekretär sieht deutlichen Regierungsauftrag für CDU

02.09.2019 - Dresden (dpa/sn) - CDU-Generalsekretär Alexander Dierks sieht mit dem Abschneiden seiner Partei bei der Landtagswahl in Sachsen einen deutlichen Regierungsauftrag verbunden. «Ein Auftrag, den wir gerne annehmen», sagte Dierks am Montag im sächsischen Landtag. Nun gehe es darum, mit Ministerpräsident Michael Kretschmer eine stabile Regierung zu bilden. Nach dem Ergebnis der letzten Bundestagswahl und der Europawahl, wo die CDU in beiden Fällen bei Werten unter 30 Prozent landete, sei es nun gelungen, den Fokus auf Sachsen zu richten. Bei der Wahl am Sonntag kam die CDU auf 32,1 Prozent. «Das halte ich durchaus für einen Erfolg.»

  • Alexander Dierks, Generalsekretär der CDU in Sachsen. Foto: Robert Michael/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Alexander Dierks, Generalsekretär der CDU in Sachsen. Foto: Robert Michael/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine Kenia-Koalition aus CDU, SPD und Grünen - die derzeit als wahrscheinlichste Option gilt - sei nicht der «Optimalfall», räumte Dierks ein. «Je mehr Partner eine Koalition hat, desto schwieriger ist es, zu Entscheidungen zu kommen.» Dennoch sollten Demokraten bereit sein, um Kompromisse zu ringen. Eine Koalition mit Linken oder AfD schloss die Union erneut aus.

Nun gehe es zunächst darum, das Wahlergebnis in Gremiensitzungen und im Landesvorstand auszuwerten und die nächsten Schritte zu besprechen. Dann würden die Parteien zunächst intern ausloten, inwieweit man mit anderen in Gespräche einsteige.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren