Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Grimma: Toter aus Freizeitanlage nicht Opfer einer Gewalttat

25.01.2021 - Nach dem Fund eines Toten im sogenannten Teletubbyland in Grimma (Kreis Leipzig) schließt die Polizei ein Gewaltverbrechen aus. Die Obduktion des Leichnams habe keine konkreten Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden ergeben, teilte die Polizei am Montag mit. Der Tote war vergangenen Donnerstag in der Freizeitanlage mit Skaterbahnen gefunden worden. Das Areal wird Teletubbyland genannt. Zur Identität des Toten und zur möglichen Todesursache machte die Polizei keine Angaben.

  • Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren