Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Grippewelle hält an: Zahl neuer Meldungen geht leicht zurück

08.03.2019 - Dresden (dpa/sn) - Die Grippewelle hält in Sachsen weiter an. Im Vergleich zur Vorwoche seien die Meldezahlen dennoch um ein Drittel zurückgegangen, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag mit. Demnach waren in der letzten Februarwoche mehr als 2300 neue Influenza-Erkrankungen registriert worden. In der Vorwoche lagen die Meldungen bei gut 3400. Seit Beginn der Grippesaison im Oktober des vergangenen Jahres sind bisher sachsenweit 13 699 Influenza-Fälle gemeldet worden, darunter 25 Todesfälle. Mit gut 3600 Erkrankungen gab es die meisten in der Stadt Leipzig, gefolgt vom Landkreis Leipzig und der Stadt Dresden. Fast ein Drittel aller Betroffenen sind Kinder.

  • Eine Frau liegt im Bett und putzt sich die Nase. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Frau liegt im Bett und putzt sich die Nase. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren