Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Helmholtz-Forscher testen in Chemnitz auf Corona-Antikörper

03.03.2021 - Infektionsforscher haben in Chemnitz ein Studienzentrum eröffnet, in dem rund 3000 Menschen auf Antikörper gegen das Coronavirus getestet werden sollen. Chemnitz ist damit Teil einer bundesweiten Studie des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung. Ziel sei es, die Durchseuchung der Gesellschaft zu messen, sagte der Epidemiologe Gérard Krause am Mittwoch. Die Erkenntnisse sollen helfen, die Corona-Maßnahmen zu überprüfen und anzupassen. Auch für die Impfstrategie seien die Ergebnisse wichtig.

  • Der Epidemiologe Gerard Krause steht am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung HZI. Foto: Julian Stratenschulte/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Epidemiologe Gerard Krause steht am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung HZI. Foto: Julian Stratenschulte/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Helmholtz-Forscher haben insgesamt acht Städte für die Tests ausgewählt: neben Chemnitz noch Reutlingen, Freiburg, Aachen, Osnabrück, Greifswald, Hannover und Magdeburg. Zwischen 40 000 und
50 000 Menschen sollen so getestet werden. Die Probanden seien zufällig und repräsentativ ausgewählt worden, sagte Krause. Sie wurden angeschrieben und zu der Studie eingeladen. Die Teilnahme sei freiwillig.

Wer die Forscher unterstützen will, muss im Studienzentrum im Chemnitzer Alten Rathaus einen Fragebogen ausfüllen. Dann wird eine Blutprobe genommen. Über eine App sollen die Menschen noch weitere Fragen beantworten - das allerdings kann dann auch in Ruhe zu Hause erledigt werden. Alle Teilnehmer erhalten die Ergebnisse ihrer Blutuntersuchung. Da die Infektionsforscher zu unterschiedlichen Zeiten in den einzelnen Städten aktiv sind, werden die Ergebnisse der Studie fortlaufend veröffentlicht, wie Krause erläuterte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren