Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Identitäre mischen sich unter Festumzug in Schirgiswalde

23.02.2020 - Schigiswalde (dpa/sn) - Unter den Faschingsumzug in Schirgiswalde (Landkreis Bautzen) haben sich Augenzeugen zufolge Vertreter der rechtsextremistischen Identitären Bewegung gemischt. Demnach marschierten am Sonntagnachmittag vier Teilnehmer - bekleidet mit Helm und orangefarbenen Umhängen - am Ende des Zuges und hielten Schilder mit dem gelb-schwarzen Logo der nationalistischen Bewegung hoch. Der Schirgiswalder Faschingsclub habe davon keine Kenntnis, teilte ein Sprecher auf Anfrage mit. Man wolle dem aber nachgehen. Auch die Polizei kündigte an, den Vorfall zu prüfen.

  • Ein Aktivist trägt eine Fahne der «Identitären Bewegung». Foto: Paul Zinken/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Aktivist trägt eine Fahne der «Identitären Bewegung». Foto: Paul Zinken/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Vorgehen ist nicht neu. Immer wieder nutzten in der Vergangenheit Vertreter der vom Verfassungsschutz als rechtsextremistisch eingestuften Bewegung Karnevalsumzüge für Propagandazwecke - etwa im vergangenen Jahr bei einem Faschingsumzug im thüringischen Neustadt/Orla.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren