Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ilsanker und Lookman sollen RB Leipzig im Winter verlassen

08.01.2020 - Es grummelt in der zweiten Reihe. Zwei Spieler hat RB Leipzig bereits abgegeben, zwei weitere könnten folgen. Sein einziges Testspiel absolviert der Tabellenführer lieber hinter verschlossenen Türen.

  • Leipzigs Spieler Stefan Ilsanker am Ball. Foto: Jan Woitas/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Leipzigs Spieler Stefan Ilsanker am Ball. Foto: Jan Woitas/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Leipzig (dpa) - Bei RB Leipzig sind sie nur zweite Wahl, bei anderen Clubs regen Stefan Ilsanker und Ademola Lookman offenbar großes Interesse. Die beiden Bankdrücker stehen beim Tabellenführer der Fußball-Bundesliga vor dem Absprung, könnten noch im Winter ihr Glück woanders suchen. In Marcelo Saracchi (Galatasaray) und Luan Candido (Bragantino) haben zwei Spieler den Club bereits verlassen.

Am klarsten deutet sich ein Wechsel von Ilsanker an, dessen Vertrag im Sommer ohnehin ausläuft und nicht verlängert werden soll. Der österreichische Nationalspieler sorgt sich um seine Chance auf Einsätze. «In Hinblick auf die EM benötige ich viele Spiele, daher würde sich ein Wechsel schon anbieten. Es gibt einige konkrete Anfragen, mehr will ich dazu nicht sagen», sagte der Defensiv-Allrounder den «Salzburger Nachrichten». Die «Bild» hatte zuvor berichtet, der chinesische Zweitligist Shijiazhuang Ever Bright habe Interesse an Ilsanker.

Der 30-Jährige kam in der Schlussphase der Hinrunde allerdings zu mehreren Einsätzen, da sich Kapitän Willi Orban und Ibrahima Konaté verletzt hatten. Da beide Innenverteidiger noch bis Mitte Februar (Konaté) bzw. April (Orban) ausfallen werden, ist es fraglich, ob Leipzig Ilsanker ohne Ersatz ziehen lässt.

Zudem ist mit den Fans bei dem seit 2015 in Leipzig spielenden Ilsanker mittlerweile eine emotionale Bindung entstanden. Gerade weil der technisch nicht immer elegant wirkende Fußball-Arbeiter etwas aus der Reihe fällt, ist Ilsanker für viele zu einem der Gesichter des Vereins geworden.

Anders sieht es bei Ademola Lookman aus. Nachdem Leipzig und der FC Everton ein Jahr verhandelt hatten, war der zuvor ausgeliehene Brite im Sommer endlich für 18 Millionen Euro fix nach Leipzig gewechselt. Seine Bilanz in der Hinrunde ist ernüchternd: Drei Spiele in der Bundesliga, eins in der Champions League. «Er wird seine Wichtigkeit in Zukunft noch beweisen können» hatte Sportdirektor Markus Krösche kurz vor der Winterpause betont und einen Wechsel im Januar abgelehnt.

Durch die weitere Stagnation Lookmans könnte sich das nun ändern. Nach einem Bericht der «Daily Mail» hat Newcastle United Interesse an dem 22-Jährigen. Der Club aus dem Nordosten Englands will den Linksaußen offenbar mit Kaufoption ausleihen. Ein Geschäft, auf das sich RB einlassen könnte, zumal die Konkurrenz für Lookman mit dem genesenen Hannes Wolf noch größer geworden ist.

Ob Lookman sich im einzigen Testspiel der Vorbereitung beweisen darf, wird wohl nicht zu erfahren sein. Denn Leipzig testet am Samstag auf Wunsch von Trainer Julian Nagelsmann komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit gegen den VfL Osnabrück. «Das bestätigte nicht etwa RB, sondern der Trainer des Zweitligisten. «Wir haben die Möglichkeit und die Ehre, gegen die derzeit beste deutsche Mannschaft zu spielen», sagte Daniel Thioune der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Laut «NOZ» soll Leipzig sogar die Reisekosten für Osnabrück übernehmen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren