Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Jugendlicher zündet sich bei Polizei-Befragung Joint an

06.04.2020 - Halbstarker Auftritt mit Folgen: Ein 16-Jähriger aus der Nähe von Senftenberg hat sich in der Nacht zum Montag bei einer Befragung durch Bundespolizisten in Görlitz selbst in die Bredouille gebracht. Wie die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf mitteilte, zündete sich der Schüler im Beisein der Beamten einen Joint an und löste eine etwas umfangreichere Kontrolle aus. In seiner Kleidung fand man ein Behältnis, an dem noch Reste von Drogen hafteten. Im Rucksack wurde ein verbotenes Fallmesser entdeckt. Beim Überprüfen der Personalien kam heraus, dass der Jugendliche schon mehrfach gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen hatte. Er wurde dem Jugendamt übergeben und muss sich nun wegen Drogenbesitzes und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

  • Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren