Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Knapp 100 sächsische Metaller an Warnstreiks beteiligt

04.03.2021 - In Sachsen haben sich am Donnerstag nach Angaben der Gewerkschaft IG Metall knapp 100 Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie an Warnstreiks beteiligt. In Leipzig versammelten sich den Angaben zufolge 85 Mitarbeiter der GF Casting Solutions GmbH zu einer Kundgebung vor dem Betrieb. In Meerane waren die Beschäftigten der SAS Autosystemtechnik zu einer Aktion vor dem Tor des Unternehmens aufgerufen.

  • Ein Teilnehmer eines landesweiten Aktionstags der IG Metall. Foto: Marijan Murat/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Teilnehmer eines landesweiten Aktionstags der IG Metall. Foto: Marijan Murat/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach Ende der Friedenspflicht erhöht die IG Metall seit Dienstag den Druck auf die laufenden Tarifverhandlungen. Sie fordert für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie ein Zukunftspaket. Dieses beinhaltet ein Volumen von vier Prozent, das zur Stärkung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen sowie zur Finanzierung von Maßnahmen zur Beschäftigungssicherung eingesetzt werden kann. Die Laufzeit soll zwölf Monate betragen.

In Sachsen besteht zudem die Forderung nach einem tariflichen Angleichungsgeld, um die Schlechterstellung der ostdeutschen Beschäftigten bei Arbeitszeit und Stundenentgelten zu beenden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren