Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kretschmer: Inhaltsleerer Wahlkampf ein Grund für Schlappe

01.06.2019 - Berlin (dpa) - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat für das schwache Abschneiden seiner Partei bei der Europawahl einen «inhaltsleeren Wahlkampf» mitverantwortlich gemacht. «Den Populisten wurde zu viel Raum gelassen», sagte Kretschmer der «Welt» (Samstag). «Das werden wir in Sachsen beim Landtagswahlkampf ändern.» Kretschmer forderte, die Union müsse sich gegen die «politische Hysterie» stemmen, die um sich greife. «Die einen tun so, als würde Deutschland morgen wegen des Klimawandels untergehen, die anderen beschwören den Untergang des Abendlandes. Beides ist übertrieben.»

  • Michael Kretschmer (CDU) kommt zu Beginn einer Landtagssitzung ins Plenum. Foto: Sebastian Kahnert/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Michael Kretschmer (CDU) kommt zu Beginn einer Landtagssitzung ins Plenum. Foto: Sebastian Kahnert/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die CDU-Spitze erörtert ab Sonntagabend bei einer Klausur den Ausgang der Europawahl und das Ergebnis der Landtagswahl in Bremen.

In Sachsen steht im Herbst eine Landtagswahl an. Kretschmer sagte, für den Wahlkampf wäre es hilfreich, wenn der Dauerstreit in der Bundesregierung aufhören würde. «Das geht den Menschen auf die Nerven. Die Enttäuschung über die große Koalition ist groß, und ich teile sie zu einem großen Teil. Das hat sich auch im Europawahlergebnis niedergeschlagen.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren